Pfarre Weer

Die Pfarrkirche zum Hl. Gallus

Die Geschichte der Weerer Kirche hängt eng mit dem Stift Fiecht bei Schwaz und der Urpfarre Kolsass zusammen. Grabungen im Jahr 1991 brachten Scherbenfunde zu Tage, die auf eine latenezeitliche Siedlung im Umkreis der Kirche (5. - 1. Jahrhundert vor Christus) weisen. Wahrscheinlich war der Ortsbereich auch in der Römerzeit bewohnt. Im 8. Jahrhundert wurde die erste, wohl zu einem großen Hof gehörende Kirche (Eigenkirche) errichtet. Ein nur wenig größerer Neubau entstand um 1200. Im frühen 14. Jahrhundert wurde die erste für eine größere Gemeinde geeignete Kirche erbaut. Die Deckenmalereien stammen von dem bekannten Tiroler Maler Anton Zeiller (1779), die Stationsbilder von Schmutzer. Die Friedhofskapelle wurde 1464 errichtet. 1944, 1967 und von 1987 bis 1992 wurde die Kirche außen und innen restauriert. Jahrhundertelang war Weer Expositur der Pfarre Kolsass. Erst 1949 wurde Weer kirchlich von Kolsass getrennt und 1954 zur eigenen Pfarre erhoben.

Seelsorgeraum

Ende Jänner 2009 hat Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer den Seelsorgeraum Kolsass-Weer-Weerberg offiziell errichtet. Unser Seelsorgeraum war der erste in unserem Dekanat Schwaz und der 17. Seelsorgeraum in der Diözese Innsbruck. Dieser umfasst die drei Pfarrgemeinden Kolsass (politische Gemeinden Kolsass und Kolsassberg), Weer und Weerberg.

Wenn Sie auf das LOGO klicken kommen Sie zur Homepage des Seelsorgeraums

Seelsorgeteam

Pfarrer: ________
Mag. Hans Peter Schiestl

Pfarrassistentin:
MMag Dr. Gisella Schiestl

Pfarrkoordinatorin:
Monika Pöll
-Ebner

Telefonische Erreichbarkeit

Pfarrer: _____0676 977 79 42
Assistentin: _0676 873 073 61
Pfarrbüro: ___05224 68228